Sonntag, 12. August 2007

Recap

Sonntag 05.08.: Unser erster Kulturausflug in Uppland zu u.a. dem Haus von Carl von Linné, dem Typen der uns den Namen Homo sapiens ("der wissende Mensch") gegeben hat. Dannach einen abstecher zu einem Kloster/ Schloss, von einem Sohn der seinen Vater imponieren wollte und deswegen ein riesiges Schloss neben das kleine Haus seines Vaters gebaut hat. Außerdem hat der gute eine Vorliebe für Waffen und Besonderheiten aus aller Welt gehabt, so hat er z.B. wie er glaubt das Horn eines Einhorns in seiner Waffenkammer aufgehangen... naja, wie man jedoch mittlerweile weiß, gibt es keine Einhörner und der gute hatte jahrelang einen 2Meter!! langen Penis eines Wals in der Kammer hängen gehabt. Komische Schweden;)

Montag 06.08.: Habe heute mit einem Freund aus den USA ein wenig Musik ausgetauscht, werd das wohl auch nochmal mit Remco, den wir liebevoll Rambo genannt haben, machen, um dann euch mit dem neuesten Stuff aus der ganzen Welt zu versorgen... yeah! Abends dann eine "on the rock"- und "on the roof"-Party mit lustiger Live-Musik der Amis (von Britney Spears bis Queen gabs alles zu hören) und Live-Line-Dancing aus Colorado... haha, extrem lustig!

Dienstag 07.08.: Meine erste Party in Uppsala in der Södermanlands-Nerikes kurz Snerikes Nation >> Ich glaub das wird meine Lieblingsnation!! Man kann sich den Magnet mit ein wenig mehr blonderen und freundlicheren Menschen und facettenreicherer Musik vorstellen: toll!!

Mittwoch 08.08.: Shit, kann mich an nüscht mehr erinnern..;)

Donnerstag 09.08.: SHOPPING!!! Und abends gemütlich im Park sitzen, grillen, trinken und endlos mit Leuten aller Nationen quatschen.. Nicht weit von uns entfernt hat hier sogar auch Reggae Festival stattgefunden, das aber leider schon 700SEK (ca. 75€) für einen Tag gekostet hätte. Leider ein wenig teuer für meinen Geldbeutel vor allem weil mein Konto schon vom Vormittagshopping belastet wurde..

Freitag 10.08.: Endlich konnte ich mir von meiner netten Kontaktperson hier in Uppsala meinen acceptance letter abholen ohne den man nämlich weder ein Bankkonto eröffnen noch sein Visa beantragen kann. Die Frau ist echt super nett und wahrscheinlich kann ich sogar noch Anfang September meine Unterkunft wechseln ohne mich selbst nochmal darum zu kümmern*freu* Außerdem dachte sie tatsächlich, dass ich schon mal im Ausland war weil mein Englisch so gut und amerikanisch klingt...haha.. da häng ich gerade mal ne Woche mit den Amis rum und schon ist mein schönes Oxford English im Eimer*lol* Auf jedenfall gings am Abend nochmal zur Snerikes Nation, weils am Dienstag so schön war. Wenn ich dieser Nation beitrete, kann ich hier wahrscheinlich auch mal auflegen.. Hab schon einen Indie-DJ aus Australien getroffen mit dem ich dann wahrscheinlich die Mega-Austausch-Studenten-Party rocken werde*ggg*

Samstag 11.08.: Gestern war extremes Kontrastprogramm zum Freitag angesagt: Nachdem der Freitag sehr verrregnet war, konnte ich gestern beim strahlendem Sonnenschein mit meinem Rad an den nächstgelegenen See fahren und dort entspannt das Buch weiterlesen, welches ich mir von Hannah (Colorado) ausgeliehen habe und anscheinend alle englischen Muttersprachler um mich herum kennen: "The Kite Runner".
Um den gechillten Tag schön abzurunden haben wir uns abends draußen zu viert eine ganze Packung Eis reingezogen und anschließend Frisbee gespielt, um auch in unseren neu erworbenen Skinny-Jeans zu passen;)

Und JAA die muss man hier wirklich tragen, um mich nicht als Austauschstudent aufzufallen, da fast alle Schweden durchweg extrem dünn, blond und groß sind. Ich glaube das kommt vom ganzen Fahrradfahren;), was ich hier so sehr betreibe wie schon lange nicht mehr. In Uppsala kann man nämlich alles bequem mit seinem Rad oder dem viel zu teuren Bus erreichen und da man als kleiner Student natürlich nicht so viel Geld hat, entscheidet man sich natürlich lieber für das gesunde Radfahren:) Ich werde wohl als Muscle-Wonder-Woman zurückkommen*lach*
Hmm, ich glaub mehr fällt mir jetzt spontan erstmal nicht mehr ein.. Ich werd mich aber an der eurer Abstimmung orientieren und noch ein wenig über meine schüchternen schwedischen Mitbewohner und weiterhin über "meine Problemchen" hier schreiben.
Yours Maria >> I miss and love you all!

Kommentare:

Maria hat gesagt…

zu den Bildern: das obere ist ein typisches schedisches Haus und gehört Carl von Linné
und
das untere Foto ist von der Dienstagsparty in der Snerikes Nation

Anonym hat gesagt…

wie jetz, unterkunft wechseln?

Anonym hat gesagt…

Genau, dachte die Unterkunft ist jetzt doch janz nett nach dem ersten Kulturshok!

Luke.

Anonym hat gesagt…

zu hübsche mädels gibt's bei euch in schweden ;) wenn du dich mal da nicht so 'n drahtigen schweden anlachst** ... na warum auch nicht

Maria hat gesagt…

Naja, ich könnte vielleicht ohne großen Aufwand doch noch woanders hin, so dass ich dann wenigstens mein eigenes Bad habe. Finde das mit dem Bad schon ganz nett, wenn auch nicht unbedingt nötig. Aber für meine netten Besucher ist das eigene Bad glaub ich schon ganz cool. Vor allem sind wir z.Z. nur zu dritt und noch nicht zu siebent. Weil 1 Bad für 7 Leute...uiuiui;)

Anonym hat gesagt…

aha, na wenn der uniweg nich zu weit wird. ich fänds ganz angenehm, mehr zeit zum duschen :D

Anonym hat gesagt…

ja, so ein eigenes bad ist doch was feines ;))
schreib mal wieder, was du gerade so machst! wir waren gestern auf er whitest boi alive geburtstagssause, im weekend am alex. sehr geil gewesen.. mareen und andi sind zwar schon
früh reinghauen ich hab mir aber noch bis morgens die füße kaputt getanzt, tehe.
küss dich, min lilla sötnos.
x

Anonym hat gesagt…

hey du hübsche! wir sind gerade frisch aus polen zurück, war super geil, schade, dass du nicht dabei sein konntest, hast es aber ja mit schweden auch nicht sooo schlecht getroffen. ich glaub nach polen muss ick erstmal wieder den akl-konsum ein bisschen runterschrauben, habe da doch arg konsumiert/trainiert. ick sach nur 24/7, wa? heyyy ... wann schreibst du wieder hier in dein block?? bin gespannt.